500 Jahre - 500 neue Thesen

Reformationstag 2017

Logo der Reformationstag-Beatmesse

Was war los im Jahr 1517?

Was würde Luther heute sagen?

Welche neuen Thesen brauchen Kirche und Gesellschaft?

Wie entwickeln wir Ökumene weiter?


Foto der Thesentür

Schreiben Sie uns Ihre neue These zum Reformationstag

  • gegen Missstände in Kirche, Politik und Gesellschaft
  • für mehr Ökumene, Frieden, Gerechtigkeit, Gleichberechtigung, Fairness, …

über unseren Online-Thesen-Sammler.


Mitwirkende:
Dr. Martin Luther (persönlich)
Karl-Josef Schurf, kath. Pfarrer, Köln
Ivo Masanek, ev. Pfarrer, Köln
Diethard Zils, Dominikanerpater, Mainz
RUḤAMA, Musik

Mittagessen: Erstmals als Mitbring-Buffet: bitte bringen Sie spontan Speisen aller Art mit und geben Sie diese vor der Beatmesse im Gemeindesaal ab. Anmeldung nicht erforderlich. Auch wer nichts mitbringt, kann gerne mitessen.



Im Schatten der Kakaopflanze

Ökumenische Beatmesse International

Logo der Beatmesse

Honduras ist ein Land mit vielen sozialen und politischen Problemen: der höchsten weltweiten Mordrate, einem instabilen politischen System und Naturkatastrophen (z.B. Hurricanes). In der Ökumenischen Beatmesse International werden am Beispiel der Kakobohne sozial- und entwicklungspolitische Aspekte deutlich, die Hoffnung machen, z.B. der Kampf gegen Kinderarbeit und Abholzung.

Fair gehandelte Produkte (Kaffee und Cashews) aus Honduras stärken beim Mittagessen die positive Verbindung zwischen Produzenten in Honduras und Konsumenten in Köln.

Am 6.11. werden predigen Dr. Pedro Morazán (er stammt aus Honduras und arbeitet bei Südwind – dem Institut für eine gerechte Weltwirtschaft) und Pfarrerin Anna Quaas (engagiert in der Projektpartnerschaft zwischen dem Kirchenkreis Köln-Mitte und der Entwicklungsorganisation CASM in Honduras).

Den lebendigen Gottesdienst für alle Generationen halten Dominikanerpater Diethard Zils und Pfarrer Ivo Masanek. Die Band RUḤAMA lädt zum stillen Lauschen und begeisterten Mitsingen ein.

Zum Mittagessen (gekocht vom Damenmahl) sind alle eingeladen. Sie brauchen sich nicht anzumelden.



Was ist eine Beatmesse?

Seit 1979 feiern wir ökumenische Beatmessen in der Johanneskirche in Köln-Klettenberg. 400-600 Menschen feiern nachdenklich und ausgelassen Gottes Menschenfreundlichkeit. Zwei Beatmessen finden jedes Jahr statt, die Beatmesse Christi Himmelfahrt und die Beatmesse International.

Beatmesse Christi Himmelfahrt

  • Termin: Christi Himmelfahrt
  • Musik: RUHAMA
  • Das Fest, an dem sich Himmel und Erde berühren
  • Auf dem Weg zur katholisch-evangelischen Ökumene
  • In der Predigt formuliert ein Prominenter eine ökumenische Zeitansage
  • Wir unterstützen ein Spendenprojekt im Kölner Raum


Beatmesse International

  • Termin: Ende Oktober/Anfang November
  • Musik: RUHAMA und eine Band aus dem jeweiligen Land
  • Die Menschen eines anderen Landes kommen uns nah
  • Auf dem Weg zur weltweiten Ökumene
  • In der Predigt berichtet jemand aus einem Land/von einem Projekt
  • Wir unterstützen ein Spendenprojekt im Ausland


Ökumene

Die katholisch-evangelische Ökumene ist uns wichtig. In der Projektgruppe beatmesse planen Menschen aus unterschiedlichen kirchlichen Traditionen den nächsten Gottesdienst. Und auch in den beatmesse selbst arbeiten evangelische und katholische Liturgen Hand in Hand.

Bei der beatmesse International im Herbst betonen wir die weltweite Ökumene. Im Gottesdienst bekommen wir etwas mit vom Leben der Menschen anderer Länder und bringen unsere gemeinsame Erfahrung vor Gott.

Predigt

Prominente aus dem nicht-kirchlichen Bereich formulieren eine Zeitansage aus persönlicher und gesellschaftspolitischer Sicht. Die Predigt soll nachdenklich machen, wachrütteln, informieren und auch ansprechend sein.

Daher suchen wir kirchlich, kulturell und sozialpolitisch engagierte Menschen, die etwas zu sagen haben. Bisher haben bei der beatmesse u.a. gepredigt:

  • Dietmar Schönherr, Schauspieler
  • Hanns Dieter Hüsch, Kabarettist
  • Ralph Caspers, Moderator
  • Wilfried Schmickler, Kabarettist
  • Wise Guys, A-Capella-Gesang

Musik

Von Beginn an sorgt die Band RUHAMA mit eigenen Liedern für die Musik. Ihre Lieder sind auf CDs und in Liederbüchern veröffentlicht und in vielen Gemeinden und bei Kirchentagen bekannt. Der Gruppe RUHAMA stehen auch immer wieder Gastmusiker zur Seite.